Besichtigung Tissot Arena / Treberwurstessen Ligerz (02.02.2019)

7 Mitglieder trafen sich für die Besichtigung der Tissot Arena in Biel ein. Frau Spring von der Tissot Arena nahm uns in Empfang und führte uns durch das Fussball- und Eisstadion. Wir liefen durch zahlreiche Treppen-häuser und Gänge. Wir besichtigten Garderoben, technische Räume, VIP-Lounges und vieles mehr. Für den Bau dieser Stadien wurden tonnenweise Beton gegossen und Stahlträger, die in der Verzinkerei Aarberg verzinkt worden waren, montiert. Auffallend ist, dass viele Wände in der Farbe rot (Farbe des Bieler Wappen) und grau, weil die Stadien sich in dem Industriegebiet befinden, angestrichen waren. Nebst den Stadien kann man einkaufen, essen und sich frisieren lassen und sogar Autos waschen. Nach diesem sportlichen Wettlauf durch die Stadien, ging es mit dem Auto nach Ligerz, wo wir im Andrey Caveau, feine Treberwurst, selbst gemachten Kartoffel- und Wintersalate geniessen durften. Wie es sich gehört in einem Weinkeller, konnten wir ebenfalls feine Weine und natürlich Marc trinken. Nach dem Dessert und Kaffee reisten die Teilnehmende gut verpflegt und glücklich nach Hause. (André Schaad)

RIGUGEGL (Jung-Fourier- und Veteranen) Anlass (23.11.2018)

 

24 Teilnehmende haben sich angemeldet. 3 müssten sich kurzfristig wegen Krankheit noch abmelden. So durfte der Organisator Andreas Eggimann zusammen mit den 3 Helfern der 10-Meter-Schützen, Ruth, Bruno und Roger total 21 Teilnehmende begrüssen. Herrlich brutzelte der Käse und mit den Beilagen Kartoffeln, kleine Gurken, Silberzwiebeln und Gewürze wurde das Gebotene kräftig und ausgiebig genossen. Anschliessend dislozierten 10 Teilnehmende in die Schiessanlage. Es wurde aus allen Lagen geballert, nach etlichen Trainingsschüssen galt es die 10 Wettkampfschüsse so gut wie möglich ins Schwarze zu setzen. Am besten erledigte dies mit 88 Punkten Janine Kümin, gefolgt mit 86 Punkte Rolf Studer und mit 84 Punkte von Adrian Santschi. Nach dem Schiessen wurden die Teilnehmende mit einem feinen Stuck Cremeschnitten, die der Organisator Andreas Eggimann selbst mit Liebe zubereitet hat, überrascht. Ein herzlicher Dank geht an unserem Organisator Andreas Eggimann für das dekorieren der Tische und das Zubereiten des Desserts. Ein gemütlicher Abend ging zu Ende und fordert einen Nachfolger, der am Freitag, 22. November 2019 stattfinden wird. (André Schaad)

Neumitglieder aus dem Four LG (Werbebesuch von Donnerstag, 8.11.2018)

Folgende jungen Fourier haben wir anlässlich des WA-Werbebesuchs bei Höh Uof LG 49-1 in Bern am Donnerstag, 8. November 2018 für unsere Sektion Bern gewinnen können:

Wm Lionel BALMER, 3182 Ueberstorf

Wm Jonas Michael BALSIGER, 3068 Utzigen

Wm Pak Henry GRABER, 3114 Wichtrach

Wm Jan KAUFMANN, 4500 Solothurn

Wm Luciano MARTINO, 4586 Kyburg-Buchegg

Wm Raphael MOSER, 3312 Fraubrunnen

Wm Robin TRUTTMANN, 3182 Ueberstorf

Liebe Kameraden, wir heißen euch in unsere Sektion ganz herzlich willkommen und freuen uns, euch an einem unserer Anlässen persönlich begrüßen zu dürfen.

Der Sektionspräsident, Fourier André Schaad dankt seinem Mitvertreter, Fourier Benjamin Wittmer, Beisitzer, für die engagierte und erfolgreiche Werbung. (André Schaad)

Besichtigung Fribourg

«DIE FREIBURGER TEILEN ALLES GERNE MIT IHNEN»

Mit diesem Motto ging es am Samstag 08. September nach Fribourg zu unserem sehr Interessanten Tag. Es trafen Sich 5 Teilnehmer beim Bahnhof und machten dann einen kleinen Fussmarsch ins MUSEE WASSMER FRIBOURG (Musée suisse de la machine à coudre et des objets insolites) oder auf Deutsch (Schweizer Nähmaschinen Museum mit seltsamen Gegenständen) und es waren wirklich seltsame Gegenstände dabei. Nach der sehr Interessanten und kurzweiligen Führung durchs Museum ging es danach in die St-Nikolaus Kathedrale um auch da sehr viel hintergrundwissen über die Kathedrale zu erfahren. Dies beiden Besichtigungen können die 5 Teilnehmer nur wärmstens empfehlen. Nach viel Geschichte aus Früher bis heute ging es dann ins Restaurant «Cafe du Midi» wo das sehr gute Fondue moitié-moitié auf uns wartete. Nach Kaffee und Dessert mussten wir die aufgenommenen Kalorien da aber wieder abstrampeln den es ging auf die 2 Stündige Besichtigung der Stadtmauer. Das auf Initiative des Europarates und der Europäischen Union ausgerufene Jahr des Kulturerbes 2018 will die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes und seine identitätsstiftende und den sozialen Zusammenhalt stärkende Rolle in unserer Gesellschaft sensibilisieren. Der Kanton Freiburg folgt dem Beispiel des Bundes und hat sich ebenfalls entschlossen, sich an dieser Aktion zu beteiligen. Dabei stellt er ein ganz besonderes Kulturerbe ins Scheinwerferlicht: Die Stadtmauern der Stadt Freiburg und die Burgen und Schlösser der Bezirkshauptorte mit ihren grossen Wachtürmen. (Andreas Eggimann)

Alte NaehmaschineTurm

Neumitglied aus dem FOUr LG (Werbebesuch von donnerstag, 31.05.2018)

Folgende jungen Fourier haben wir anlässlich des WA-Werbebesuchs bei LG Höh Uof in Bern am Donnerstag, 31. Mai 2018 für unsere Sektion Bern gewinnen können:
Wm Patrick AMACHER, 3054 Schüpfen
Wm Joel BODMER, 4553 Subingen
Wm Rafael Manuel DÜRST, 3052 Zollikofen
Wm Dominic OESCH, 3225 Müntschemier
Wm Reto HERREN, 3932 Lützelflüh
Wm Chiara ZIMMERMANN, 4523 Günsberg
Wm Angelo ZMOOS, 3766 Boltigen

Liebe Kameraden, wir heißen euch in unsere Sektion ganz herzlich willkommen und freuen uns, euch an einem unserer Anlässen persönlich begrüßen zu dürfen.Der Sektionspräsident, Fourier André Schaad dankt seinem Mitvertreter, Fourier Benjamin Wittmer, Beisitzer, für die engagierte und erfolgreiche Werbung. (André Schaad)